Berlin Zentrum

Warum einen Anwalt aufsuchen?

Vier Gründe sprechen für einen Rechtsanwalt

Klaus SäverinOb geschäftlich oder privat: Immer mehr rechtliche Regelungen machen das Leben komplizierter. Da steckt man schnell in der Klemme und sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Am besten, bevor es zu spät ist.

Ihr Anwalt berät, hilft und unterstützt mit Kompetenz und Erfahrung. Wie kein anderer Berater vertritt er dabei ausschließlich Ihre Interessen!

Ihr Anwalt ist unabhängig: Niemand außer Ihnen kann dem Anwalt sagen, was er zu tun oder zu lassen hat. Anders als beispielsweise ein Bankberater oder Versicherungsvertreter ist der Anwalt nur seinem Kunden – also Ihnen – und nicht seinem Unternehmen verpflichtet.

Ihr Anwalt ist verschwiegen: Wie der Arzt sind auch der Rechtsanwalt und dessen Mitarbeiter rechtlich verpflichtet, die ihnen anvertrauten Angelegenheiten absolut geheim zu halten.

Ihr Anwalt ist loyal: Loyalität dem Mandanten gegenüber ist eines der wichtigsten Gebote für den Rechtsanwalt. Er ist verpflichtet, Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten. Daher muss er sämtliche Aufträge ablehnen, die in einem Konflikt mit Ihrem Fall stehen könnten.

 
Aus einer Informationsbroschüre der Bundesrechtsanwaltskammer für Verbraucher:

Rechtliche Hinweise erhalten Sie von vielen Seiten: Ihr Bankberater erklärt Ihnen die rechtlichen Regeln bei der Kontoeröffnung. Oder Sie erhalten bei einer amtlichen Stelle einen Bescheid mit Erläuterungen zu gesetzlichen Regelungen, z. B. im Bau- oder Subventionsrecht.

Rechtlich beraten aber darf Sie nach wie vor nur ein Anwalt. Das will die Bundesregierung ändern. Durch eine Öffnung des Rechtsmarktes soll es künftig auch anderen Berufsgruppen erlaubt sein, in bestimmten Fällen Rechtsrat zu erteilen.

Die Anwälte begrüßen es, wenn die Bundesjustizministerin verstaubte Regelungen der Rechtsberatung modernisiert und flexibler gestaltet.

Wir sagen aber auch: Die Qualität der Rechtsberatung darf nicht unter den Reformen leiden. Die Interessen der Verbraucher - Ihre Interessen! - müssen weiterhin im Mittelpunkt stehen!

Ob Arzt oder Anwalt, beide Berufsgruppen sind verpflichtet, ausschließlich Ihre Interessen zu beachten. Denn wie bei Gesundheitsfragen müssen Sie sich auch in Rechtsfragen auf Ihren Berater verlassen können.

Ihr Anwalt hat sich dazu einer umfassenden und strengen Ausbildung und Qualifikation unterzogen. Jeder Anwalt wird darüber hinaus von der Rechtsanwaltkammer zugelassen und kontrolliert. Wer gegen das Berufsrecht verstößt, kann seine Zulassung als Anwalt verlieren. Schwarze Schafe und Scharlatane haben im Anwaltsberuf daher keine Chance. Dies zwingt den Anwalt dazu, bei der Vertretung Ihrer Interessen absolut unabhängig, verschwiegen und loyal zu sein.

Auf diese Markenzeichen der Anwaltschaft können Sie auch in Zukunft vertrauen."

 
Aus einer Anzeige der Bundesanwaltskammer:
Anzeige